Thimet - Aktuelles zum Wasser

Stand 27.3.2020 - Haftungsausschluss - Copyright - Impressum 




Ich bin überzeugt, dass die Wasserversorgung für unsere Menschen und die Beseitigung des von ihnen erzeugten Abwassers in die öffentliche Hand gehören.

Die Grundpfeiler der öffentlichen Daseinsvorsorge dürfen nicht privatisiert werden.

Das setzt voraus, dass jedem öffentlichen Wasserversorger und jedem Abwasserentsorger nicht nur das technische, sondern auch das rechtliche Handwerkszeug zugänglich hat.
Wissen ist die Grundlage ihrer Arbeit. Ich stelle Ihnen hiermit mein Wissen zur Verfügung. Mein Wissen speist sich aus Ihren Erfahrungen vor Ort.

Deshalb baue ich hier kontinuierlich mit verschiedenen digitalen Tools unsere Kommunikation aus.

Darüber hinaus wollen Sie auch aktuell informiert sein, nicht zuletzt um auch unseren Bürger zu kommunizieren, worum es geht: Es geht um das wichtigste Gut überhaupt: Die Wasserversorgung von heute und von morgen. 

Ihre Juliane Thimet


Danksagung



 

Dr. jur. Juliane Thimet

ist Stellvertretende Geschäftsführerin des Bayerischen Gemeindetags,

Vorsitzende der Wasserwerksnachbarschaften Bayern e.V.,

Präsidiumsmitglied der Allianz der Öffentlichen Wasserwirtschaft

und Herausgeberin und Autorin mehrerer Fachbücher.





27.3.2020 Düngeverordnung

In der Presseerklärung des Bundesminsteriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit von heute heißt es:

Der Bundesrat hat heute Änderungen im Düngerecht beschlossen, die zu einem besseren Schutz des Grundwassers in Deutschland führen werden. Damit entspricht das deutsche Düngerecht künftig den europäischen Standards zum Gewässerschutz. Viele neue Vorgaben werden bereits in wenigen Wochen in Kraft treten, wenn die novellierte Düngeverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht ist. Die neuen strengeren Regeln für besonders belastete rote Gebiete gelten dagegen erst ab dem 1.1.2021, um der bis dahin durchzuführenden Überprüfung der Gebietsabgrenzung nicht vorzugreifen.

Schlussplädoyer von Prof. Hoff und Abstimmung im Film - nur Bayern stimmt gegen die Düngeverordnung!




27.3.2020 Corona-Hinweise


Es gibt derzeit viele Anfragen zu möglichen Auswirkungen von Corona auf die Sicherheit der Trinkwasserversorgung und des Trinkwassers. Die Gesundheitsverwaltung hat zusammen mit dem Landesamtes für Umwelt ein empfehlenswertes Hinweisblatt für die Wasserversorger erarbeitet.
Dieses Hinweisblatt der wird im Zuge neuer Erkenntnisse laufend aktualisiert.



25.3.2020 Veranstaltungshinweis

Für die Trinkwasser-/Abwasserseite finden am 24.09.2020 in der Fürther Stadthalle die Kolloquien der Ohm Professional School statt.
Ohm-Professional Links: Trinkwasserversorgung, Kanalsanierung.

Beide Kolloquien finden parallel statt, so dass der Besucher die Möglichkeit zwischen den jeweiligen Sessions / Vorträgen zu wechseln. Die Programme und Referenten stehen fest und die Werbung durch die OPS wird nach Ostern begonnen.

Für die zwischen 150 und 200 Besucher gibt es auch eine begleitende Fachausstellung.



24.3.2020 Führungskräftetagung

Absage der Führungskräftetagung der Wasserwirtschaft vom 27.4. - 30.4.2020 in Erding
<


22.3.2020 Tag des Wassers


Geschäftsmodell Wasser:
Bei professionellen Investoren sind private Wasserversorger beliebt, denn sie gelten als rentabel und nachhaltig. Aber kommunale Unternehmen arbeiten oft effizienter.
Dazu ist am 22.3.2020 in der Süddeutschen Zeitung ein trefflicher Artikel erschienen.



Danksagung


An die Mitarbeiter der Wasserver- und Abwasserentsorgungen, die aktuell alle lebenswichtigen Infrastrukturen "in der gravierendsten Ausnahmesituation seit dem 2. Weltkrieg", so die Bundeskanzlerin, ganz selbstverständlich und mit höchstem Einsatz am Laufen halten.